TSG Altenhagen-Heepen - SG Handball Detmold 24:20 (11:10)

Am Samstagabend fuhren wir hoch motiviert nach Altenhagen-Heepen. Um 17:00 Uhr starteten wir die Partie. Bis zur 13. Minute war das Spiel sehr ausgeglichen und beide Mannschaften waren auf Augenhöhe. Danach konnte sich die TSG mit einem 4-Tore-Lauf absetzen (10:6). Wir tasteten uns wieder heran und gingen schließlich mit einem Tor Rückstand in die Halbzeit (11:10). Wir nutzten die Zeit um Luft und neue Ideen zu sammeln. Daraufhin war das Spiel bis zur 35 Minute sehr ausgeglichen (12:12). Von da an liefen wir dem Rückstand hinterher und die Stimmung wurde immer hitziger. Bis zur 44 Minute hatte die TSG einen 6-Tore-Lauf. Wir bekamen keinen Eingriff mehr in das Spiel und es musste eine Veränderung her. Robert nahm die Auszeit und stellte unsere Abwehr auf eine sehr offensive 4:2 Deckung um. Vorne spielten wir mit 2 Kreisläufern. Dies war eine gute Entscheidung und wir kamen wieder auf ein Tor heran (19:18). Die TSG reagierte mit einer weiteren Auszeit, stellte sich besser auf uns ein und setzte sich wieder ab.
Wir haben gut gekämpft, aber leider hat es am Ende nicht gereicht und wir verloren mit 24:20 gegen die TSG Altenhagen-Heepen.
Nächstes Wochenende wartet die nächste schwere Aufgabe auf uns auswärts gegen die TG Hörste.

Für die Wildberry’s spielten: Laura Siepert, Maren Goltermann, Alina Leidt (7/3), Sophie Kunze (5), Jule Knehe (4), Maren Kreutler (1), Verena Grob (1), Chiara Schnieders (1), Saskia Ludwig (1), Lisa Nienhaus, Alina Wessel, Anna-Lena Gerbes