WildBerry’s - TSV Hillentrup 16:23 (7:9)

Am heutigen Samstagabend stand das Derby gegen den TSV Hillentrup an. Die Partie begann schleppend, denn das erste Tor fiel erst in der 8. Minute zum 1:0. Bis zum 4:4 in der 16. Minute war der Spielverlauf sehr ausgeglichen, erst danach konnte sich Hillentrup etwas absetzen und letztendlich mit 7:9 in die Pause gehen. Den Anfang der zweiten Halbzeit verschliefen wir, sodass Hillentrup weiter mit 7:12 (37. Minute) in Führung ging. Wir hatten auch weiterhin keine gute Ideen im Angriff. Dies hatte zur Folge, dass der Rückstand zeitweise auf 6 Tore anwuchs. Danach begann unsere Aufholjagd und wir konnten auf 2 Tore heran kommen (47. Minute). Jedoch schafften wir es auch danach nicht, den Schwung entsprechend mitzunehmen. Hektik und Unkonzentriertheit im Abschluss führten dazu, dass Hillentrup wieder auf 13:19 davon zog. Auch die Abwehrumstellung in der 53. Minute führte nicht mehr zum Erfolg, sodass wir uns folglich mit 16:23 geschlagen geben mussten. Ein großer Dank geht dabei an Helen, Petra und unsere A-Jugendlichen, die uns wieder tatkräftig unterstützt haben.

Für die WildBerry’s spielten: Rebecca Lehmann, Laura Siepert, Helen Stapela (6/1), Julia Knehe (5), Sophie Kunze (2), Chiara Schnieders (2/2), Alina Wessel (1), Lisa Nienhaus, Saskia Ludwig, Anna-Lena Gerbes, Alina Leidt, Alina Berner, Petra Goll und Klara Brückner.