Spannung bis zum Schluss!

Nachdem wir erneut eine Verletzte in dieser Trainingswoche zu beklagen hatten, gingen wir am Samstag trotz alledem motiviert ins Heimspiel gegen Altenhagen-Heepen: Jetzt erst recht! War die Devise. Unser „Krankenlazarett“ unterstützte uns lautstark von der Tribüne aus und unsere liebe Petra warf sich das WildBerry's-Trikot über – Danke für deinen Einsatz!

Die erste Hälfte der ersten Halbzeit war geprägt von einem ständigen Führungswechsel, dann schaffte es Altenhagen, sich – begünstigt durch unsere technischen Fehler und überhasteten Abschlüsse – einen Vorsprung zu erspielen. Unsere Becky hielt uns aber immer noch im Rennen und entschärfte so manchen Ball. Vorne netzte Sassi ein ums andere Mal ein und zeigte Kampfgeist.
Nach der Halbzeit häuften sich dann unsere eigenen Fehler, die Altenhagen sofort ausnutze und so in der 38. Minute mit 11:15 in Führung ging. Bärbel nahm ein paar Änderungen in der Aufstellung vor, um den Gegner vor neue Herausforderungen zu stellen. Nun kämpften wir uns vorne Tor für Tor heran: Dabei wurde Johanna mehrfach schön in Szene gesetzt! Hinten ließen wir in der Abwehr niemanden durch – und wenn doch einmal jemand den Weg zum Tor fand, war Becky da. So stand es in der 45. Minute 15:15 durch Berni. Ab der 53. Minute gaben wir die Führung nicht mehr her (19:18 durch Sassi). Der Gegner versuchte noch einmal alles und spielte in offener Manndeckung, doch als eine Minute vor Abpfiff das erlösende 23:19 durch Jule fiel, war allen klar: Die Punkte bleiben in Detmold!
Durch eine super Mannschaftsleistung haben wir das Spiel heute drehen und uns ganz wichtige Punkte sichern können.

Es spielten für die WildBerry's: Becky, Sassi (9/4), Johanna (6), Berni (3), Jule (2), Maren, Lisa, Svenja (je 1), Petra, Alina W., Jenni.