WildBerry‘s - TuS Bielefeld/Jöllenbeck II 18:22 (07:12)

Am Sonntag Abend empfingen die WildBerry‘s den TuS Bielefeld/Jöllenbeck II im Leopoldinum. Wir waren hochmotiviert nach dem misslungenen Spiel letzter Woche, diese Woche mit zwei Punkten vom Spielfeld zu gehen. Wir gingen jedoch bereits vorab personalgeschwächt ins Spiel.

Jöllenbeck startete mit einem drei-Tore-Lauf ins Spiel, bis wir in der 7. Minute den Bann brechen konnten und Alina Leid per Siebenmeter einnetzte. Durch viele einfache Fehler und Unkonzentriertheiten gelang es Jöllenbeck mit fünf Toren in Führung zu gehen bei einem Spielstand von 2:7 in der 18. Minute. Diese Führung konnte Jöllenbeck bis zur Pause bewahren da uns im Angriff die Cleverness fehlte, wir zu schnell versuchten den Torerfolg zu finden und dies in Hektik ausartete (7:12).
In der Halbzeitansprache machten wir uns wieder einmal bewusst das es keinesfalls schlimm ist 12 Tore in einer Halbzeit zu bekommen, vielmehr ist unser Problem, das wir nur 7 Tore geworfen haben. Zu Beginn der 2. Halbzeit konnten wir erstmal durch Tore von Alina Leidt und Leno die Führung auf 4 Tore verkürzen, zu einem Stand von 9:13 in der 34. Minute. Ab diesem Zeitpunkt verloren wir jedoch wieder die Kontrolle durch Fehlwürfe und technische Fehler wodurch wir Jöllenbeck wie bereits das ganze Spiel über zu einfachen Gegenstoßtoren verhalfen. Somit konnte Jöllenbeck sich bis zur 43. Minute mit 8 Toren zu einem Stand von 11:19 absetzen.
Durch Tore von Helen, Johanna und Jule konnten wir uns jedoch wieder ein Stück herankämpfen, ebenfalls durch die Unterstützung unserer Torhüter durch die ein oder andere Parade, zu einem Spielstand von 16:20 in der 53. Minute. Wir schafften es jedoch bis zum Ende des Spiels nicht zu alten Stärken zurückzufinden und verloren das Spiel letztendlich mit 18:22. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle den zahlreich erschienenen Zuschauer die uns lautstark unterstützt haben und an Helen die uns an diesem Tag unterstützt hat.

Für die WildBerry‘s spielten: Laura Siepert, Becky Lehmann, Alina Leidt(6/5), Leno Tölle(3), Helen Stapela(3), Johanna Angresius(2), Sassi Ludwig(2), Julia Knehe (1), Verena Grob(1), Maren Kreutler, Lisa Nienhaus, Alina Wessel, Jennifer Niggemann und Alina Berner.