WildBerry‘s - TuS Nettelstedt 22:20 (11:10)

Am späten Samstag Abend empfingen die Wildberry‘s den TuS Nettelstedt im Leopoldinum. Wir waren hochmotiviert nach dem Punktgewinn letzte Woche, diese Woche mit zwei Punkten vom Spielfeld zu gehen.

Unsere Abwehr stand von Anfang an, wir halfen uns gegenseitig und schoben die Lücken zu, trotz dessen konnte Nettelstedt 0:2 in Führung gehen aufgrund von Unkonzentriertheit und Wurfpech in unserem Angriffsspiel. In der 13. Minute gelang es uns dann erstmalig durch Tore von Jule und Sassi mit 5:4 in Führung zu gehen. Nach Toren von Alina Leidt, Alina Bloch und Johanna könnten wir uns in der ersten Halbzeit erstmals mit 9:5 (23. Minute) absetzen. Hier half uns ebenfalls unsere extra angereiste Torhüterin Becky, die uns mit einigen schönen Paraden den Rücken stärkte. Zum Ende der Halbzeit schlichen sich jedoch bei den WildBerry‘s wieder vermehrt Fehler ein, sodass Nettelstedt zur Pause auf 11:10 verkürzen konnte.
Das Spiel verlief in der zweiten Halbzeit ähnlich weiter, viele Fehler auf beiden Seiten hatten die Folge, dass keine der Mannschaften sich bis kurz vor Ende der Partie entscheidend absetzen konnte. Beim 18:19 für Nettelstedt in der 55. Minute nahm Klara eine Auszeit und appellierte an unseren Kampfgeist. Alina Leidt und Sassi schafften es durch ihre Tore die WildBerry‘s in der 59. Minute mit einem Treffer in Führung zu werfen, jedoch machte erst 10 Sekunden vor Schluss unsere Alina Bloch den Deckel drauf und traf zum schlussendlichen 22:20.

Für die WildBerry‘s spielten: Sophie Strumberg, Becky Lehmann, Alina Leidt(7/3), Julia Knehe (6), Sassi Ludwig (3), Alina Bloch(3), Johanna Angresius (1), Sina Flint (1), Leno Tölle (1), Maren Kreutler, Lisa Nienhaus, Verena Grob, Alina Wessel und Alina Berner.