WildBerry’s - TuS SW Wehe 21:17 (9:11)

Am heutigen Samstag Abend war Wehe zu Gast. Nach der schlechten Leistung in Hahlen zwei Wochen zuvor wollten wir es dieses Mal vor heimischen Publikum unbedingt besser machen. Zu Beginn konnte sich keine Mannschaft richtig absetzen und so stand es in der 13. Minute 5:5. Danach schlichen sich immer wieder einige Fehler und Unkonzentriertheiten ein, wodurch sich Wehe in der 19. Minute erstmals mit zwei Toren zum zwischenzeitlichen 5:7 absetzen konnte. Diesen Vorsprung konnten sie bis zur Halbzeit halten, sodass beim 9:11 die Seiten gewechselt wurden. In der zweiten Halbzeit konnten wir erstmals in der 49. Minute wieder zum 15:15 aufschließen. Ab da an ließen wir nur noch sehr wenig zu. Die Abwehr stand und Laura zeigte wieder super Paraden. Vorne spielten wir mit zwei Kreisläufern, was sich als richtige Taktik erwies, da wir uns Tor für Tor weiter absetzen konnte. Auch die Manndeckung in den letzten Minuten von Wehe konnte uns nicht mehr aus der Ruhe bringen, sodass wir einen weiteren Heimsieg einfahren konnten. Dieser wurde anschließend auf der Andreasmesse gefeiert und wir ließen den Abend gemeinsam ausklingen.

Für die WildBerry’s spielten: Rebecca Lehmann, Laura Siepert, Alina Leidt (6/2), Saskia Ludwig (4), Julia Knehe (4), Anna-Lena Gerbes (2), Sophie Kunze (2), Verena Grob (2), Maren Kreutler (1), Alina Wessel, Klara Brückner, Lisa Nienhaus und Chiara Schnieders.

Bundesligatest in Detmold

Am Mittwoch, den 4. Dezember veranstaltet der Handball Bundesligist HSG Blomberg-Lippe ein Testspiel gegen Borussia Dortmund. Los geht es um 19:00 Uhr in der Sporthalle des Dietrich-Bonhoeffer-Berufskollegs (Wittekindstraße 3) in Detmold. Die Einnahmen aus der Begegnung kommen dem Projekt Sports4Kids zu Gute, für das die HSG die Schirmherrschaft übernommen hat.

Wer also Spitzenhandball erleben möchte und dabei noch etwas für den guten Zweck tun möchte, sollte sich jetzt schnell Tickets sichern.

Weihnachtsfeier

Am Freitag Abend, den 23. November hieß es für die WildBerry‘s ab zur Weihnachtsfeier ins orientalische Restaurant „Bastet“. Das Essen war super lecker und der Tisch mit reichlich Wichtelgeschenken bestückt. Nach dem Essen spielten wir das Frosch-Hüpfspiel um die Wichtelgeschenke und hatten dabei sehr viel Spaß.
Anschließend ließen wir den Abend bei Jule gemütlich mit leckerem Punch, Süßigkeiten und einem witzigen Tabuspiel mit Knotenkurt als Pantomime-Hauptdarsteller ausklingen.

Ein großes Dankeschön an Jule und Klara für die Organisation unserer WildBerry's Weihnachtsfeier und insbesondere nochmal an Jule für die Stellung der Location.
Es war ein sehr gelungener und lustiger Abend!

TSV Hahlen II : WildBerry's 26:21 (16:8)

Am Samstagnachmittag machten wir uns auf den Weg in den Minderer Raum zum TSV Hahlen II. Wir wollten an die Leistung des letzten Heimspiels anknüpfen und die Punkte mitnehmen.
Wir erzielten das erste Tor des Spiels, konnten aber diesen guten Start nicht weiterführen, sodass es nach 12 Minuten 7:3 stand.
Im ersten Durchgang bekamen wir in der Deckung keinen Zugriff, wodurch Hahlen immer wieder das Tor über den Kreis gelang. Auch im Angriff setzten wir uns nicht genug durch und fanden die Lücke in der gegnerischen Abwehr nicht oder warfen am Tor vorbei. So gelang es Hahlen den Vorsprung über 9:6, 12:7, 14:8 weiter auszubauen und mit dem Halbzeitstand 16:8 davon zu ziehen.

Die zweite Hälfte begannen wir mit mehr Kampfgeist und besserer Absprache in der Abwehr. Doch unsere technischen Fehler und Fehlpässe führten dazu, dass wir dem Rückstand weiterhin hinterherliefen. In den letzten zehn Minuten gelangen uns noch ein paar schön freigespielte Tore vom Kreis oder von außen in die Ecke sowie durch den ein oder anderen Tempogegenstoß. Am Ende konnten wir nur noch Ergebniskosmetik betreiben und zum Endstand auf 26:21 verkürzen.

Leider gelang es uns nicht das Vorgenommene umzusetzen und kehrten punktlos ins Lipperland zurück.

Vielen Dank an Britta und Helen für euren Einsatz!

Nach einem spielfreien Wochenende geht es am 30.11 zuhause um 19 Uhr gegen den TUS SW Wehe weiter. Dafür brauchen wir wieder euch und eure Unterstützung!

Für die WildBerry's spielten: Laura Siepert, Britta Städing, Julia Knehe (6), Verena Grob (3), Sophie Kunze (3), Saskia Ludwig (3), Chiara Schnieders (3/1), Helen Stapela (3), Klara Brückner, Anna-Lena Gerbes, Maren Kreutler, Lisa Nienhaus

Patenmannschaft

Ähnlich wie die letzte Saison begleiten wir auch dieses Jahr wieder unsere Patenmannschaft.
Bei der Patenschaft geht es primär darum, die Heimspiele unserer D-Jugend zu pfeifen.
Dafür wurden jeweils zweier Teams für ein Heimspiel ausgelost.
Das freut uns vor allem, weil wir die Möglichkeit haben den Jugendhandball zu unterstützen und uns daran zu erinnern, wie wir alle mal angefangen haben.
Außerdem kommt natürlich dazu, dass Schiris weiterhin „Mangelware“ sind und wir uns freuen, dass wir auch hier ein bisschen unterstützen können.

Weitere Beiträge ...